Elfenbeinchen – der (fast*) perfekte Leggingsschnitt

Wie ich euch ja schon im letzten Oktober angekündigt hatte, arbeite ich schon eine ganze Weile an einer kleinen Babykollektion. Den Anfang macht mein (fast*) perfekter Leggingsschnitt namens „Elfenbeinchen“.

Das Elfenbeinchen ist gedacht für Babys und Kleinkinder im Windelalter und umfasst die Größen 50-104.
(Erfahrungsgemäß ist es ja gerade bei den größeren Windelkindern schwierig, passende Hosen zu finden, weil im Schrittbereich einfach nicht genug Platz ist. Mo war z.B. zwar schon mit 2 trocken, trug da aber bereits Gr. 104 – findet da mal Hosen, in denen noch Platz für ’ne Windel ist.)
Oben liegt das Elfenbeinchen eng an, an den Beinen sitzt die Hose zwar eng, aber nicht hauteng, so dass sich nicht jede Babyspeckfalte abzeichnet und vor allem nichts drückt. Im Oberschenkelbereich ist genug Platz für kleine Speckbeinchen enthalten.

Wie alle meine Ebooks enthält auch das Elfenbeinchen verschiedene Versionen. Es zwei verschiedene Leibhöhen, die schlicht und einfach daher kommen, dass meine Probenäherinnen sich nicht einig waren, was ihnen besser gefällt. Erst kam die Anmerkung, dass die Leibhöhe zu hoch ist. Dann hab ich sie runter gesetzt und als nächstes kam der Hinweis, die Hose sitzt zu niedrig. Jetzt gibt es also zwei Versionen und jeder kann sich aussuchen, was er lieber mag 😉 (Ich persönlich bevorzuge die höhere Version.) Außderdem gibt es zwei verschiedene Längen – man kann lange Hosen und 3/4-Leggings nach dem Schnitt nähen – und zwei verschiedene Bundlösungen. Zum einen gibt es die klassische Gummibandlösung, zum anderen eine Version mit Bauchbündchen. Ich bin ja ein Bauchbündchenfan und so hat meine Lille fast nur Leggings mit Bündchen im Schrank, das sitzt einfach bequemer.

Die Nähanleitung ist auch wieder gewohnt detailiert und bebildert. Zusätzlich enthält die Nähanleitung eine Anleitung zur Weitenanpassung, so dass der Schnitt auch dünneren oder moppeligeren Kindern passt. Eine Einschränkung gibt es hier allerdings, und da sind wir auch beim „fast*“ von oben: Da im Schnittmuster Platz für speckige Oberschenkel eingeplant ist, sitzt er bei Kindern mit „Streichholzbeinchen“, also durchgehend dünnen Beinen, an den Oberschenkeln auch nach der Weitenanpassung noch locker. Das ist einfach so, und zaubern kann ich nunmal nicht. Das zu ändern wäre ein komplett neues Schnittmuster und das würde dann wiederum den Babys mit den Speckbeinchen nicht passen 😉

Ihr könnt euch garnicht vorstellen, wie froh ich bin, dass ich es endlich mal wieder geschafft hab, ein Ebook fertig zu stellen. Möglicherweise ist der „Untätigkeitsfluch“ ja damit gebrochen und ihr bekommt in Zukunft wieder mehr von mir zu sehen 😉 (Drei weitere, halb fertige und bereits probegenähte Ebooks liegen jedenfalls schon auf meinem Computer – nur fertigstellen und veröffentlichen müsste die mal jemand *hust*.) Das Ebook kostet regulär 5,90€ und ihr könnt es ab Dienstag, den 16.8.16 bei Dawanda kaufen. Ich freu mich 🙂

Machts gut, ihr Lieben!

0 Gedanken zu „Elfenbeinchen – der (fast*) perfekte Leggingsschnitt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.