Ergängzung zur Itzi Bitzi

Hallo ihr Lieben,

vielen Dank für euer Feedback zur Itzi Bitzi, anscheinend hat die (Näh-)Welt auf meinen Schnitt gewartet 😉 Ich freue mich sehr darüber.

Mich hat jetzt mehrmals die Nachfrage erreicht, wie das mit der Teilung funktioniert und wozu die Teilung eigentlich gut ist.

Hier also nochmal etwas ausführlicher, als ich es im Ebook erklärt habe.

Das FREEbook findet ihr hier *klick*.

Falls die Itzi Bitzi aus einem unifarbenen Stoff genäht werden soll ODER aus einem gleichhmäßig gemusterten Stoff (wie z.B. Punkte, Ringel, geometrische Muster usw.) ist es nicht notwendig, den Schnitt zu teilen und die Hose kann am Stück zugeschnitten werden.

Falls die Itzi Bitzi aus einem Stoff mit „Richtung“ zugeschnitten werden soll – also aus einem Stoff, bei dem es oben und unten gibt, muss der Schnitt geteilt werden.
Dazu wird das Schnittmuster einfach an der eingezeichneten Linie durchgeschnitten (oder nochmal neu ausgedruckt und garnicht erst zusammengeklebt).

Für meine Beispielfotos hab ich den kitschigsten und großgemustertsten Stoff benutzt, den mein Stoffschrank hergibt 😉

Die Schnittteile werden dann so auf den Stoff aufgelegt, dass die Oberkante der Hose jeweils beim Muster nach oben zeigt.

Diese beiden zugeschnittenen Teile werden dann zuerst im Schritt zusammengenäht.

Anschließend geht es ganz normal weiter, wie im Ebook beschrieben.

Hier nochmal zum Vergleich:

Der Stoff am Stück zugeschnitten…

sieht an der fertigen Hose SO aus. Die Prinzessinnen stehen am Po auf dem Kopf.

 

Der Stoff nach dem geteilten Schnittmuster zugeschnitten und im Schritt zusammengenäht…

sieht an der fertigen Hose SO aus…

Ich hoffe, damit sind alle Unklarheiten beseitigt 🙂

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
Jane

2 Gedanken zu „Ergängzung zur Itzi Bitzi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.